E-MailDruckenExportiere ICS

Wie erreiche ich Dich? In Kontakt treten mit Menschen im Wachkoma und anderen zurückgezogenen Bewusstseinszuständen

Veranstaltung

Titel:
Wie erreiche ich Dich? In Kontakt treten mit Menschen im Wachkoma und anderen zurückgezogenen Bewusstseinszuständen
Wann:
Mo, 22. Januar 2018, 16.00 h - 18.00 h
Wo:
Zentrum für Beatmung - Berlin - Berlin, Berlin
Kategorie:
Vortrag
Autor:
Peter Ammann

Beschreibung

Menschen in Zuständen veränderten Bewusstseins, wie z. B. im Koma, Wachkoma, minimalen Bewusstseinszustand, fortgeschrittener Demenz oder nach Schlaganfall, gehen durch existentielle Erfahrungen hindurch und befinden sich in tiefen inneren Prozessen.

Wie jeder Mensch brauchen auch Menschen in veränderten Bewusstseins­prozessen Kontakt, Unterstützung und Beziehung auf ihren inneren Wegen und Erfahrungen.

Nur weil Menschen verstummen, bedeutet das nicht, dass sie nicht mehr kommunizieren, noch dass sie ohne Bewusstsein sind, oder dass wir uns nicht auf sie beziehen oder mit ihnen in Kontakt treten könnten.

 

Methoden und Herangehensweisen der „Prozessorientierten Psychologie“ nach Arnold Mindell können uns helfen diese Kluft zu überbrücken. Durch Bezugnehmen auf den veränderten Bewusstseinszustand und die Arbeit mit minimalen Signalen und Feedback können wir Kontakt zu Menschen in zurückgezogenen Zuständen aufnehmen. Wir können Menschen erreichen, sie in ihren inneren Erfahrungen begleiten und mit ihnen kommunizieren ohne das Alltagsbewusstsein und Sprache (wieder) zur Verfügung stehen.

Vortrag (geschlossene Gruppe für Angehörige von BewohnerInnen des Zentrum für Beatmung und Intensivpflege)

 

Laden Sie hier die Power Point Präsentation als PDF herunter !

 

Literaturempfehlung

  • Mindell, Arnold (1989). Schlüssel zum Erwachen: Sterbeerlebnisse und Beistand im Koma. Olten und Freiburg im Breisgau: Walter
  • Mindell, Amy (2000). Koma – Ein Weg der Liebe. Ratgeber für Familie, Freunde und Helfer. Petersberg: Verlag Via Nova
  • Ammann, Peter (2012). Reaching out to Comatose People – Contact and Communication. Norderstedt: Book-on-demand.
  • Ammann, P (2014). Prozessorientierte Begleitung von Menschen im Koma. Spiritual Care, Bd. 4, Nr. 1, 38-50

 


Veranstaltungsort

Standort:
Zentrum für Beatmung - Berlin - Webseite
Straße:
Franz-Jacob-Straße 4D
Postleitzahl:
10369
Stadt:
Berlin
Kanton:
Berlin
Land:
Germany

Beschreibung

Zentrum für Beatmung und Intensivpflege Berlin

Willkommen

Herz­lich will­kom­men beim Zen­trum für Be­at­mung und In­ten­siv­pfle­ge im "Stor­kower Bogen" GmbH, der Fach­pfle­ge­ein­rich­tung für au­ßer­kli­ni­sche In­ten­siv­pfle­ge und au­ßer­kli­ni­sche Be­at­mung in der Mitte Ber­lin´s.

An der Schnitt­stel­le der drei Ber­li­ner Be­zir­ke Lich­ten­berg-Ho­hen­schön­hau­sen, Fried­richs­hain-Kreuz­berg und Pan­kow haben wir unser Zen­trum im Stor­kower Bogen eta­bliert. Seit mehr als 7 Jah­ren steht unser Zen­trum für eine spe­zia­li­sier­te und in­no­va­ti­ve Ver­sor­gung für Men­schen mit Be­at­mung und Men­schen im Wach­ko­ma.  Mit hohem re­ha­bi­li­ta­ti­vem An­spruch und der Um­set­zung von mo­der­nen För­der­kon­zep­ten set­zen wir neue Stan­dards in der sta­tio­nä­ren und am­bu­lan­ten Pfle­ge.  In wohn­li­cher und in­di­vi­du­el­ler At­mo­sphä­re bie­tet unser Zen­trum das ge­sam­te Spek­trum der sta­tio­nä­ren Ver­sor­gung und die Vor­zü­ge einer am­bu­lan­ten Be­treu­ung im am­bu­lant be­treu­ten Woh­nen. Auf den fol­gen­den Sei­ten möch­ten wir Ihnen das Zen­trum mit sei­nen be­son­de­ren Mög­lich­kei­ten näher vor­stel­len. wei­ter­le­sen...

 

Go to top

Diese Webseite benutzt Cookies für das beste Nutzererlebnis. Ich möchte mehr erfahren. Akzeptieren & Schließen